Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vernissage / Ausstellung 6.-27.11.

5. November / 15:00 - 27. November / 18:00

Zu den Öffnungszeiten der Galerie werden Künstlergespräche angeboten.

 

Reisen, Bücher, Regenschauer…

 

Cornette Deegener sammelt Eindrücke der Reisen nach Frankreich. Die unterwegs gefundenen Fragmente zeigen sich in ihren Monotypien als Projektionsfläche der Erinnerungen und Sehnsüchte.
Ihre Werke kreisen um die Faszination des Abenteuers. Sie untersucht die Möglichkeiten etwas Vergängliches mit Hilfe von Schablonen und Pflanzen festzuhalten. Inspiriert durch Geräusche und Formen aus der Natur, den zufälligen Entdeckungen. Mit Ehrerbietung an die Geschichte des Buchdruckes wählt die Künstlerin besondere Bücher, auf denen ihre Monotypien in die sichtbare Welt rücken. Durch das experimentelle drucken in Schichten ergeben sich Kontexte. Verborgenes wird entblättert, neue Bezüge entstehen. Dahinter bleiben viele Geheimnisse offen.

Website: www.lartcoco.de
instagram: lartcoco
youtube: lartcoco
bandcamp: einzigartig.bandcamp.com

 

LOOP Skulpturen

 

“Seit über 30 Jahren beschäftigt  sich Klaus W.Rieck mit der Bildhauerkunst und arbeitet mit Naturstein. Ihn inspirieren viele Dinge: Natur, Musik, Kunst, Menschen und das Leben im allgemeinen. Aus einer ersten Idee oder einem Konzept entsteht eine neue Skulptur. Manche Ideen fliegen ihm zu und andere entwickeln sich aus vorangehenden Skulpturen. Dabei kommen viele Einflüsse zusammen, das Material Stein, das Zufällige oder das Ergebnis des Tuns selbst. Jede Skulptur reift in einem Prozess, der auch mal Jahre dauern kann, bis ich nichts mehr ändern kann, was zu einer Optimierung führt. Am Ende hat er eine Skulptur geschaffen, die im besten Fall so aussieht, als wäre sie schon immer da gewesen. Ein Kunstwerk, das für sich selbst spricht und etwas ausdrückt, was auf andere Weise nicht dargestellt werden kann. Es ist magisch. Man könnte versuchen, es in Worten zu beschreiben, aber es würde nie dasselbe sein. Eine Skulptur ist aus vielen Perspektiven sichtbar und zudem auch mit den Händen zu begreifen.”

 

“Die prächtigen Formen des Bildhauers Klaus W. Rieck wirken einfach; Er verwendet minimalistische Formen, die es dem Material ermöglichen, zu sprechen. Seine Werke strahlen ein fast buddhistisches Gefühl aus, doch es ist alles andere als leicht, zu einem einfachen Ansatz zu gelangen. Die Stärke seiner Stücke ist das Bedürfnis, sie durch Berührung zu verstehen. Der Drang, sie in ihrer Räumlichkeit und Stofflichkeit zu ertasten, ist eine Notwendigkeit, sich weiter zu engagieren, um mehr über die Materialien und deren Herstellung zu erfahren.” Text von Kellie Miller, Galeristin in Brighton zur Ausstellung ‘Form und Schönheit’ 2018

Klaus W. Rieck Bildhauer

 Tel 030 74308639 , Mobil 0176 23420079

Website: www.klaus-w-rieck.de

 

Die Künstlerin Corinne Douarre wird die Vernissage mit ihren deutsch-französischen Chansonpoesien auf Ukulele und Autoharp umrahmen.
In ihren bildhaften Liedern reist die Musikerin durch Worte und Landschaften zweier Kulturen und manchmal geht die Reise bis nach Brasilien.

Sie begleitet sich auf ihrer mysteriösen Autoharp, die sie, wie ihre Stimme, sanft, voll und warm erklingen lässt.
Ein Chansonerlebnis voll zarter Töne
, dem Leben auf der Spur.

hier sehen Sie einige Arbeiten der Künstler

Details

Beginn:
5. November / 15:00
Ende:
27. November / 18:00

Veranstaltungsort

Kleine Galerie Neukladow
Neukladower Allee 9
Berlin, 14089 Deutschland

Veranstalter

Kladower Forum

Veranstalter: Kladower Forum oder Externer Veranstalter