Informationen / Aktivitäten

Liebe Kladowerinnen und Kladower,

liebe Freunde im Kladower Forum,

 

—————————————————————————————————————————————————————————————–

 Einschränkungen auf Grund der Infektionsschutzverordnung.

aufgrund der aktuellen Entwicklungen verbunden mit den neuesten Bestimmungen der Infektionsschutzverordnung muss der Vorstand des Kladower Forum leider  alle Aktivitäten im Verein bis auf Weiteres einstellen und das Haus Kladower Forum (dazu gehören auch der Gemeindesaal in der evangelischen Dorfkirche) mit  Wirkung vom 02. November 2020 schließen.  Dies beinhaltet alle Veranstaltungen wie sie in der Programmübersicht der Treffpunkte auf Seite 69 und auf unserer Homepage aufgeführt sind,  sämtliche Aktivitäten der Gruppen, die Informationsvormittage an den Samstagen von 10 bis 12 Uhr und sonstige Zusammenkünfte im Haus Kladower Forum.

Alle Nutzer unseres Hauses und die Öffentlichkeit werden durch das Plakat  an der Eingangstür unseres Vereinshauses informiert. Auf dieser Homepage  können Sie sich zu jeder Zeit  über die aktuellen Ereignisse, Entwicklungen und Veränderungen sachkundig machen.

Wir bedauern diese Maßnahmen sehr und werden das Haus sofort öffnen, wenn der Senat von Berlin die Verbote wieder aufhebt.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Witzke und Rainer Nitsch

=======================================================================

 

Eine Alternative für einige kulturellen Veranstaltungen ist die digitale Präsentation über das Internet. Ein Beispiel hat uns dankeswerter Weise Frau Silke Thal zur Verfügung gestellt.

Ausstellung: Rheinsberger Landschaften

Silke Thal – Malerei –

„Mich verbinden viele Erlebnisse mit der Rheinsberger Umgebung. Mit meiner Großmutter habe ich damals noch den verwilderten Schlosspark erkundet. Sie lebte in Rheinsberg, radelte mit uns Kindern den Poetensteig entlang und genoss an der Lichtung „Prinzenbad“ das kühle Nass im Grienericksee. Geschichte und kulturelles Erbe wurden mir weniger im Unterricht als hier im Park mit Ruinen, Pavillons und Anekdoten zum Alten Fritz nachfühlbar. Es bereitet mir seit damals Freude, auf diesem kulturträchtigen Boden mit einer so angenehmen Ausstrahlung Farben und Papier auszubreiten und alles auf mich einwirken und Bilder entstehen zu lassen“.

 

Diese Bilder hatte Silke Thal für eine Ausstellung zur „Langen Nacht der Künste in Rheinsberg 2020“ vorbereitet. Diese Lange Nacht fiel der Pandemie zum Opfer! Arbeit umsonst? Bilder in die Schublade? Kunst ade? Nicht so bei Silke Thal! Die  Kunst und ihre Anhänger müssen in Zeiten von Corona schon genug leiden, verzichten! Die Lösung war ein digitale Ausstellung, eine Ausstellung, die zwar nicht die Begegnung mit den originalen Bildern ersetzen kann, aber eine Ausstellung für alle, die Freude an neuen Motiven, Farben und Ideen haben.

Auf meinem Lieblingsplatz kann ich die Bilder betrachten, mit Zeit und Muße Bilder gegeneinander abwägen und ein Bild zu meinem Favoriten erklären, es immer und immer wieder betrachten und einwirken lassen, mir etwas Schönes gönnen. Und die Begegnung mit den Originalen ist nicht aufgehoben, sondern nur aufgeschoben!

Viel Freude mit der digitalen Ausstellung:  Link zum Video:  https://vimeo.com/495778107

wünscht Karin Witzke

—————————————————————————————————————————————————————————–     

Weitere Informationen :
  • Die Treffpunkte “Sommer 2021” sind eingestellt und können angesehen bzw. heruntergeladen werden.