Alle Beiträge von Kladower Forum

A Letter Without Words

Ein  Farbfilm mit Aufnahmen von Berlin und Kladow in den dreißiger Jahren des 20. Jh.
Die ehem. Villa Lewenz in Kladow 2008 Foto: Rainer Nitsch

Am Runebergweg, von Finnenhäusern quasi eingerahmt, steht eine Villa, die in den dreißiger Jahren der sehr begüterten Familie des Dr. Hans Lewenz gehörte, der auch noch 1941 als Besitzer des Hauses angeführt wird.

Während der Berlinale im Jahre 1998 wurde ein Film der amerikanischen Autorin Lisa Lewenz gezeigt, der nicht nur bei uns Aufsehen erregte. Wir konnten den Film im Kino Arsenal in Berlin ansehen und auch ein Gespräch mit Lisa Lewenz führen.

Lisa Lewenz entdeckte auf dem Dachboden des Hauses in den USA in einer Truhe Filme, Briefe und Tagebücher ihrer Großmutter Lisa Lewenz, geb. Arnhold. Zwar sollten alle Materialien auf Wunsch ihrer Mutter nach ihrem Tod (1954) vernichtet werden, das geschah aber nicht. Und so konnte die Enkelin Lisa Lewenz sich mit der Vergangenheit ihrer weitverzweigten Familie im nationalsozialistischen Deutschen Reich beschäftigen. Ihre Großmutter drehte mit Begeisterung vor allem Farbfilme in den Jahren 1930 bis 1938 und u. a. auch mit Aufnahmen aus Kladow, wo die Familie acht Jahre in einer Villa lebte. Auch den erzwungenen Auszug aus ihrem Kladower Haus im November 1938 hielt sie im Film dokumentarisch fest.

Der Film ist für uns in vielfältiger Hinsicht ein einmaliges Dokument. Ella Lewenz filmte bereits in Farbe, für die damalige Zeit eine große Seltenheit. Sie hielt private Szenen, aber auch die sichtbaren und übermächtigen Symbole der Nationalsozialisten an Häusern und Straßen fest. Und Kladow kommt dabei auch vor. Es ist hier nicht der Ort, Einzelheiten zu erzählen, sondern vielmehr Neugier zu wecken.

Mittlerweile hat der Film nicht nur in der Presse, sondern auch im Fernsehen seine angemessene Würdigung erfahren. Er lebt vor allem von den dokumentarischen Teilen, denen Ella wohl alles andere als diese Funktion zugedacht hatte, und von der einfühlsamen Dramaturgie ihrer Enkelin Lisa.

Wir freuen uns, mit Ihnen gemeinsam diesen Film ansehen zu können:

Am Samstag, dem 23. Februar 2019 um 17 Uhr im Haus Kladower Forum.

Lisa Lewenz mit Rainer Nitsch während der Berlinale 1998 Foto: Hartmut Gis

Sicher wird es danach Gelegenheit geben, sich über die Eindrücke beim Ansehen dieses Films zu unterhalten.

Rainer Nitsch

Newsletter Musik
Konzert Andrea Mozzato

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

das muss ich Ihnen unbedingt sagen und fange diesmal gleich mit einem Hinweis auf eine fast unglaubliche Geschichte an:

In der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem wird mutiger Menschen gedacht, die als Retter von Juden anerkannt und mit dem Titel „Gerechte unter den Völkern“ ausgezeichnet wurden. Darunter befinden sich nur 600 Deutsche und ein einziger Araber, nämlich der Arzt Mod (Mohammed) Helmy. Der ägyptische Arzt zog kurz nach Kriegsende mit seiner deutschen Frau Emmy nach Kladow, wo er über 30 Jahre lang wohnte. Obwohl der Arzt selbst diskriminiert und verhaftet wurde, gelang es ihm, eine jüdische Familie jahrelang vor der Gestapo zu retten.

Der in Berlin lebende israelische Journalist Igal Avidan fand Helmys ehemalige Patienten und ehemalige Nachbarn, auch in Kladow, besuchte seine Wohnorte und Verstecke und zeichnet seine Geschichte nach. In seiner Buchvorstellung gibt der Autor lebendige Einblicke in seine Recherchen, stellt Zeitzeugen vor und kommt mit den Zuhörern ins Gespräch. Er freut sich besonders, Menschen zu begegnen, die sich an Mod Helmy noch erinnern können. Igal Avidan stellt sein Buch vor am Donnerstag, 31. Januar 2019 um 19 Uhr Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387. Näheres finden Sie gaaanz unten!

Sooo, und nun zum nächsten Konzert:

Lust auf einen ›Country Boy‹? Oder ein ›Garnelenhirn‹? Auf Bebop-infizierte Brassmusik und fußwippenden Mini-Big-Band-Sound? Auf atemberaubende Soloimprovisationen und ergreifendes musikalisches Miteinander? Willkommen beim Rusira Mixtett! und zwar genau am

Sonnabend, 16. Februar 2019, um 17 Uhr, Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387

Ruth ›Rusira‹ Schepers hat sich aus Musikerpersönlichkeiten eine akustischen Band gemischt, die sowohl auf der grünen Wiese im Sonnenschein als auch in den geschlossenen Räumen des Kladower Forum spielen kann. Nach dem Motto: „ein guter Song ist in jedem Genre zu Hause“ komponiert Sie für acht BläserInnen und einem Schlagzeuger farbenfrohe Stücke. Inspiriert wird sie unter anderem von italienischen Blaskapellen, vom Jazz und schmackhaften Speisen. Ohne Rücksicht auf gängige Schemata schickt Sie Melodien auf die Reise.

Klingt vernünftig, oder?

Wir sehen uns!

Der Eintritt ist frei, um Ihre Spende bitten wir natürlich!

Mit besten Grüßen

Burkhard Weituschat

Und sonst noch?

 

  • Freitag, 01. Februar 20 Uhr, die JazzJamSession im Kladower Hof, Sakrower Landstraße 14, für Musiker, Mitspieler und Begeisterte. Gäste: Tanja Becker (Posaune) und Charlotte Joerges (Saxophon) Eintritt frei. Kontakt: Corinna Reich <corinnareich@hotmail.de>, Reservierung möglich 365 5353
  • Sonntag, 03. Februar, 11 bis 12 Uhr, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Haus 28,  Von Barock bis Tango, Violoncellomusik aus vier Jahrhunderten mit Bernhard Hariolf Suhm (Cello) und Andreas Kästner (Klavier)

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf der website des Kladower Forum (kladower-forum.de). Wenn Sie dort eine Veranstaltung einstellen möchten, wenden Sie sich an Manfred Reusch <m.reusch@kladower-forum.de>. Einmal im Monat erstellen wir eine Linkliste zu aktuellen Nachrichten über unsere Region in der Presse. Die “Treffpunkte” stehen ab dem  Erscheinungstag als pdf-Datei bereit.

p.s.: wir machen keine Vorbestellungen und Reservierungen,

– einfach kommen und genießen,

– wir verkaufen keine Karten, deswegen gibt es auch keine Platzkarten,

– wir nehmen keinen Eintritt, aber Spenden (nur damit geht’s) für unseren Verein Kladower Forum nehmen wir natürlich gern!!

p.p.s.: wer diese Mitteilungen nicht mehr erhalten möchte, bitte kurze Mitteilung, z.B. “STOP” und die Adresse wird sofort gestrichen, – wer eine Empfehlung hat, wem diese Mitteilungen ebenfall zugesandt werden sollten, wer noch interessiert sein könnte, bitte kurze Mitteilung, die Adresse wird sofort aufgenommen

Und noch ein Hinweis auf die website des Kladower Forum (kladower-forum.de):  Es gibt dort einen in umfangreichen Veranstaltungskalender. Wenn Sie dort eine Veranstaltung einstellen möchten, wenden Sie sich an Manfred Reusch <m.reusch@kladower-forum.de>. Einmal im Monat erstellen wir eine Linkliste zu aktuellen Nachrichten über unsere Region in der Presse. Die “Treffpunkte” stehen ab dem  Erscheinungstag als pdf-Datei bereit.

zu Mod Helmy:

Newsletter Musik
Konzert Andrea Mozzato

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

Das neue Jahr beginnt gut: Kompositionen von Anouar Brahem, Mozart, Piazzola, Mingus, Bach, Zappa, Morricone, Qasabji, Sunbati … Also 360° der musikalischen Welt. Fast. Und alles gespielt auf einer arabischen Oud (Laute), und zwar am

Sonnabend, 12. Januar 2019, um 17 Uhr, Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387

Gespielt von Andrea Mozzato: in Venedig geboren, aufgewachsen in einem künstlerischen und musikalischen Elternhaus, von der aus Apulien stammenden Großmutter lernte er die Gitarre lieben und die ersten canzoni popolari aus Apulien und Albanien.

Mit zwölf Jahren gab er sein “Debüt” für Sologitarre in der Kirche von San Zaccaria in Venedig mit Stücken von The Who, Frank Zappa und Led Zeppelin. Don Sergio, der Pfarrer war (angeblich) begeistert … Andrea Mozzato entdeckte seine Leidenschaft für die Musiktradition des Mittelmeers und die arabische Laute, die Oud.

Und das spielt er seitdem und auch bei uns in Kladow:

Wir sehen uns!

Der Eintritt ist frei, um Ihre Spende bitten wir natürlich!

Mit besten Grüßen

Burkhard Weituschat

Und sonst noch?

 

  • Freitag, 04. Januar 20 Uhr, die JazzJamSession im Kladower Hof, Sakrower Landstraße 14, für Musiker, Mitspieler und Begeisterte. Gäste: Kai Brückner (Gitarre) und Horst Nonnenmacher (Kontrabass) Eintritt frei. Kontakt: Corinna Reich <corinnareich@hotmail.de>, Reservierung möglich 365 5353
  • – Sonntag, 06. Januar, 11 bis 12 Uhr, Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Haus 28, Von der Idee über das Bild zum Klang • Vierhändige Klavierimprovisationen über Naturbilder und  Gedanken – PianoManie: Sabine Zimmer (Klavier) und Susanne Unger (Klavier)

Wir sehen uns!
Der Eintritt ist frei, um Ihre Spende bitten wir natürlich!

Und sonst noch?

Veranstaltungen des Kladower Forum im Dezember 2018

Monatliche Übersicht über die öffentlichen Termine des Kladower Forum e.V.
Ein neuer Service für Ihre Terminplanung im Dezember.

Bei Interesse können Sie gerne vorbeikommen, bei einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Newsletter Musik
Konzert Sahrin Rezai und Volker Fry

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

seit über 10 Jahren spielen Volker Fry am Vibraphon und am Flügel und Sahrin Rezai, Gesang und Bass(!) im Duo, also, musikalisch ja ein Trio. Und jetzt auch am

Sonnabend, 17. November 2018 um 17 Uhr im
Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387

Ihr Repertoire reicht von Soul-Songs von Stevie Wonder, Alicia Keys, Ray Charles über Bossa Nova und Samba bis zu Swing und Balladen.
Newsletter Musik
Konzert Sahrin Rezai und Volker Fry
weiterlesen

Veranstaltungen des Kladower Forum im November 2018

Monatliche Übersicht über die öffentlichen Termine des Kladower Forum e.V.
Ein Service für Ihre Terminplanung im November.

Bei Interesse können Sie gerne vorbeikommen, bei einigen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Lust auf Garten

Liebe Mitglieder im Kladower Forum,
wir laden Sie herzlich ein, sich an unserer herbstlichen Gartenaktion
im Garten des Hauses Kladower Forum zu beteiligen:

Samstag, den 27.10.2018 um 10 Uhr.

Wir freuen uns, möglichst viele unserer Mitglieder bei dieser
Gemeinschaftsaktion begrüßen zu können.
Für den Vorstand
Karin Witzke und Rainer Nitsch

Newsletter Musik
Corinna Reich mit JTNC

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

hier ist sie wieder und das schon bald: eine klare, berührende, jazzige Stimme mögen: Corinna Reich mit JTNC

Sonnabend, 20. Oktober 2018, um 17 Uhr, Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387

Corinna Reich  bringt eigene, lang verschüttete und frisch aufgearbeitete Kompositionen mit, selbstverständlich auch einige Lieder in tschechischer Sprache und einem Hauch von Orient. Alles so fein gemacht, dass dies gleich im Studio aufgenommen und festgehalten wurde. Newsletter Musik
Corinna Reich mit JTNC
weiterlesen