Schlagwort-Archive: Theater

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

Sa 11.11.2017 17 Uhr
So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 05.11.2017 17 Uhr
Sa 11.11.2017 17 Uhr
So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”
Premiere

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

Sa 04.11.2017 17 Uhr  Premiere
Sa 04.11.2017 17 Uhr
So 05.11.2017 17 Uhr
Sa 11.11.2017 17 Uhr
So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“HOTEL MIMOSA”
Komödie von Pierre Chesnot

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert HOTEL MIMOSA, Komödie von Pierre Chesnot, Deutsch von Wolfgang Kirchner

theater5

Der phantasiebegabte Fernsehregisseur Jean wohnt mal wieder, während der “Motivsuche” für seinen neuen Film, in der Villa seiner Geliebten Magali an der Côte d’Azur. Der Ehemann von Magali ist U-Boot Kommandant und zurzeit auf großer Tauchfahrt. Jean dagegen hat seiner Frau Cécile erzählt, dass er im „Hotel Mimosa“ abgestiegen ist. Da er diesmal bei seiner Abreise Geld und wichtige Unterlagen zuhause vergessen hat, kündigt nun Cécile ihren Besuch im Hotel an.

Um seinen Seitensprung nicht auffliegen zu lassen, wandelt er kurzerhand Magalis Villa in das “Hotel Mimosa” um. Dummerweise wollen plötzlich weitere Gäste, die nicht abgewiesen werden können, in diesem Hotel übernachten. Dadurch entstehen viele Verwicklungen, die im unverhofften Auftauchen von Magalis Ehemann ihren Höhepunkt erreichen.

Ob Jean auch dann noch eine geniale Erklärung einfällt?

(Aufführungsrechte bei Theaterverlag Desch GmbH)

Letzte Aufführung!

07.11. Volksblatt: Seitensprung im Hotel Mimosa

“HOTEL MIMOSA”
Komödie von Pierre Chesnot

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert HOTEL MIMOSA, Komödie von Pierre Chesnot, Deutsch von Wolfgang Kirchner

theater5

Der phantasiebegabte Fernsehregisseur Jean wohnt mal wieder, während der “Motivsuche” für seinen neuen Film, in der Villa seiner Geliebten Magali an der Côte d’Azur. Der Ehemann von Magali ist U-Boot Kommandant und zurzeit auf großer Tauchfahrt. Jean dagegen hat seiner Frau Cécile erzählt, dass er im „Hotel Mimosa“ abgestiegen ist. Da er diesmal bei seiner Abreise Geld und wichtige Unterlagen zuhause vergessen hat, kündigt nun Cécile ihren Besuch im Hotel an.

Um seinen Seitensprung nicht auffliegen zu lassen, wandelt er kurzerhand Magalis Villa in das “Hotel Mimosa” um. Dummerweise wollen plötzlich weitere Gäste, die nicht abgewiesen werden können, in diesem Hotel übernachten. Dadurch entstehen viele Verwicklungen, die im unverhofften Auftauchen von Magalis Ehemann ihren Höhepunkt erreichen.

Ob Jean auch dann noch eine geniale Erklärung einfällt?

(Aufführungsrechte bei Theaterverlag Desch GmbH)

Weitere Aufführungen:
So 20.11.2016 17 Uhr

07.11. Volksblatt: Seitensprung im Hotel Mimosa

“HOTEL MIMOSA”
Komödie von Pierre Chesnot

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert HOTEL MIMOSA, Komödie von Pierre Chesnot, Deutsch von Wolfgang Kirchner

theater5

Der phantasiebegabte Fernsehregisseur Jean wohnt mal wieder, während der “Motivsuche” für seinen neuen Film, in der Villa seiner Geliebten Magali an der Côte d’Azur. Der Ehemann von Magali ist U-Boot Kommandant und zurzeit auf großer Tauchfahrt. Jean dagegen hat seiner Frau Cécile erzählt, dass er im „Hotel Mimosa“ abgestiegen ist. Da er diesmal bei seiner Abreise Geld und wichtige Unterlagen zuhause vergessen hat, kündigt nun Cécile ihren Besuch im Hotel an.

Um seinen Seitensprung nicht auffliegen zu lassen, wandelt er kurzerhand Magalis Villa in das “Hotel Mimosa” um. Dummerweise wollen plötzlich weitere Gäste, die nicht abgewiesen werden können, in diesem Hotel übernachten. Dadurch entstehen viele Verwicklungen, die im unverhofften Auftauchen von Magalis Ehemann ihren Höhepunkt erreichen.

Ob Jean auch dann noch eine geniale Erklärung einfällt?

(Aufführungsrechte bei Theaterverlag Desch GmbH)

Weitere Aufführungen:
Sa 19.11.2016 17 Uhr
So 20.11.2016 17 Uhr

07.11. Volksblatt: Seitensprung im Hotel Mimosa

“HOTEL MIMOSA”
Komödie von Pierre Chesnot

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert HOTEL MIMOSA, Komödie von Pierre Chesnot, Deutsch von Wolfgang Kirchner

theater5

Der phantasiebegabte Fernsehregisseur Jean wohnt mal wieder, während der “Motivsuche” für seinen neuen Film, in der Villa seiner Geliebten Magali an der Côte d’Azur. Der Ehemann von Magali ist U-Boot Kommandant und zurzeit auf großer Tauchfahrt. Jean dagegen hat seiner Frau Cécile erzählt, dass er im „Hotel Mimosa“ abgestiegen ist. Da er diesmal bei seiner Abreise Geld und wichtige Unterlagen zuhause vergessen hat, kündigt nun Cécile ihren Besuch im Hotel an.

Um seinen Seitensprung nicht auffliegen zu lassen, wandelt er kurzerhand Magalis Villa in das “Hotel Mimosa” um. Dummerweise wollen plötzlich weitere Gäste, die nicht abgewiesen werden können, in diesem Hotel übernachten. Dadurch entstehen viele Verwicklungen, die im unverhofften Auftauchen von Magalis Ehemann ihren Höhepunkt erreichen.

Ob Jean auch dann noch eine geniale Erklärung einfällt?

(Aufführungsrechte bei Theaterverlag Desch GmbH)

Weitere Aufführungen:
So 13.11.2016 17 Uhr
Sa 19.11.2016 17 Uhr
So 20.11.2016 17 Uhr

07.11. Volksblatt: Seitensprung im Hotel Mimosa