Schlagwort-Archive: Kladow

Jazz Jamsession im Kladower Hof

An  jedem ersten Freitag im Monat veranstaltet der Kladower Hof eine Jazzveranstaltung ab 20:00 Uhr.

Jedesmal wird ein “Special Guest” aus der Berliner Jazz-Szene eingeladen.

Am 5.01. Kommt Walter Gauchel (Saxophon und Querflöte)

Besucher sind eingeladen, im Kladower Hof entspannt der Livemusik zu lauschen oder auch gerne mitzumachen, wenn sie Jazz instrumental oder vokal spielen. Die Session richtet sich ausdrücklich an Profis und Laien!!

Die Veranstaltung geht auf eine Imitative von Corinna Reich und Christiane Witthinrich zurück. Sie haben eine monatliche “Jazz-Session”, in Kladow ins Leben gerufen.

Nächste Termine  2.02. / 2.03. / 6.03. / 

Der Eintritt ist frei.

 

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

Sa 11.11.2017 17 Uhr
So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr

Das Richard Ebert Quartett aus Dresden

Voller Witz, Spontanität, Poesie und stets am Puls der Zeit verbinden die vier
Musiker verspielte Rhythmen mit treibenden Melodien und in sich gekehrten
Ostinatofiguren. Rasante Tempowechsel gehen dabei.

Auskomponierte und durcharrangierte Elemente wechseln fließend in interaktive,
energiegeladene Improvisationen, um sowohl den Gesamtklang der Band, als auch
die Solisten ins Bewusstsein des Hörenden zu rücken, ohne dabei in virtuoser
Selbstgefälligkeit zu versinken oder an emotionalem Facettenreichtum und
Abwechslung zu verlieren. Der Zuhörer taucht tief in groteske, gespenstisch
entrückte – dann wiederum in phantastische, ja schmeichelnde Traumlandschaften ein
oder wird durch kurzweilige, collagenartige Arrangements und musikalische Song-
Miniaturen immer neuen, einzigartigen Hörerlebnissen ausgesetzt. Mit einem
Saxophonsound, der zugleich Wärme und Klarheit ausstrahlt, entwirft Richard Ebert
melodische und rhythmische Strukturen, die sich am Klang seiner Vorbilder
orientieren und doch zeitgenössisch wirken. Im Laufe der Stücke wird immer wieder
mit den Möglichkeiten der instrumentalen Besetzung gespielt. Solopassagen werden
gefolgt von Duos, Trios oder der gesamten Band.
Das dynamische Spektrum der klassischen Quartettbesetzung reicht dabei von
kammermusikalischer Intimität bis hin zur Expressivität einer Rockband. Die Musik
regt an. Der Einbildungskraft des Träumenden werden neue Pfade erschlossen, sie
durchbricht Schranken in jede Richtung – von romantischer Phantasie bis zur Extase
oder gar zum Albtraum.

Richard Ebert (Saxophon),
Mathis Nicolaus (Klavier),
Christoph Hutter (Kontrabass),
Patrick Neumann (Schlagzeug)

Der Eintritt ist frei. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer angemessenen Spende.

Newsletter Musik
Konzert: Sonnabend 11. November 2017, 17 Uhr: Richard Ebert Quartett

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

er wird grau. Grau und November. Aber hier ist ein Lichtblick, und das schon am jetzt gleich kommenden Sonnabend, und er kommt aus Dresden zu uns nach Kladow: das Richard Ebert Quartett.

11. November 2017, um 17 Uhr, Haus Kladower Forum, Kladower Damm 387

Newsletter Musik
Konzert: Sonnabend 11. November 2017, 17 Uhr: Richard Ebert Quartett
weiterlesen

“Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham”

Theaterwerkstatt-Kladow e.V. präsentiert “Fein aber gemein – Die Society von Chrippenham” Kriminalkomödie in drei Akten von Ulrich G. Engelmann.

Foto: Theaterwerkstatt-Kladow e.V.

Die High Society der englischen Kleinstadt Chrippenham wird von einer Diebesserie erschüttert. Zuletzt wurde bei Lord und Lady Hamilton sogar ein “Rembrandt” entwendet. Trotzdem wird das alljährliche gesellschaftliche Ereignis, die Geburtstagsfeier im Garten von Mrs. Campbell, stattfinden.

Dabei hat zurzeit Mrs. Campbell zwei Probleme, erstens ist ihr Butler erkrankt und das neue Hausmädchen ein unzureichender Ersatz. Zweitens will sich ihre Tochter Linda partout nicht mit dem von ihr auserkorenen Junggesellen verloben. Für die anstehende Feier bestellt sie sich, auf den Rat von Lady Hamilton, einen Mietbutler. Linda erfindet im letzten Moment einen Freund, was Mrs. Campbell freudig aufnimmt. Sofort plant sie die Verlobung ihrer Tochter an diesem Abend zu verkünden.

Unerwartet kommt Mrs. Campbells geächtete Schwester Gloria “nach Hause”, um ihre Erbansprüche einzulösen. Als Linda Tante Gloria von ihren Problemen erzählt, empfiehlt sie einen Escort-Mann zu buchen, der dann den Ersatzverlobten spielen soll. Mrs. Campbell ist entsetzt über die Rückkehr Glorias, die bisher in London als Domina tätig war und will sie auf keinen Fall bei der Party dabeihaben. Das Hausmädchen soll sie mit Whisky und Schlaftabletten außer Gefecht setzen.

Nicht nur die Verwechslung von Mietbutler und Escort-Mann, sondern auch einige andere Vorkommnisse irritieren die Partygäste, bis zuletzt ganz neue Erkenntnisse diese “verrückte” Feier krönen.

Termine:

So 05.11.2017 17 Uhr
Sa 11.11.2017 17 Uhr
So 12.11.2017 17 Uhr
Sa 18.11.2017 17 Uhr
So 19.11.2017 17 Uhr