Verein

Kladower Forum e. V.

Anfang der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts hatte der Pfarrer Walter Böttcher die Idee, in Kladow ein kulturelles Forum zu gründen, das vorhandene kulturelle Aktivitäten koordiniert. Beharrlich warb er bei Kladowern um Unterstützung zur Realisierung seines Plans. Alle waren grundsätzlich interessiert, aber für ein aktives Engagement stand kaum jemand zur Verfügung.

Letztendlich hatten seine Bemühungen doch Erfolg. Am 4. Mai 1985 traf sich die Gründungsversammlung im Kladower Hof und unterzeichnete den Satzungsentwurf für das Kladower Forum e.V. als Urkunde. Zu den Gründungsmitgliedern gehören (es wurde in alphabetischer Reihenfolge unterschrieben):

• Eva Becker
• Klaus Bölter
• Brigitte Böttcher
• Walter Böttcher
• Cornelia Fels
• Horst Fels
• Gerda Holtz
• Rainer Nitsch
• Hille Roeder (in Abwesenheit, lt. Vollmacht)
• Gerd Teicher

Walter Böttcher verstarb am 29.6.1985. Er erlebte es gerade noch, dass seine unermüdlichen und hartnäckigen Bemühungen, in Kladow ein kulturelles Forum zu etablieren, konkret wurden.

Wir sind alle Zeitzeugen was daraus geworden ist.


Unsere Ziele

• koordinieren und bereichern der kulturellen Aktivitäten in Kladow
• beleben der Kommunikation und erleichtern der Integration der Bürger
• einrichten einer Begegnungsstätte für Kladower Bürger und Gäste
• Aufbau eines Archivs zur Geschichte Kladows.

Der Verein ist unabhängig, überkonfessionell, überparteilich und demokratischen Grundsätzen verpflichtet.
Er ist als gemeinnützig anerkannt.

Gliederung des Kladower Forum e. V.

Der Verein besteht aus Vorstand, Fachausschüssen und Gruppen.

Gruppen

Bürger mit gleichem Interesse regen die Einrichtung einer Gruppe im Kladower Forum an. Die Mitglieder der Gruppen wählen einen Sprecher bzw. eine Sprecherin und versehen ihre selbst gestellten Aufgaben in relativer Autonomie. In Abständen präsentieren die Arbeitskreise die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit der Öffentlichkeit.

Auszug aus unserer Satzung

Präambel:

Der Verein ist gegründet in dem Willen seiner Mitglieder, die kulturellen Aktivitäten in Kladow zu koordinieren und zu bereichern. Er wendet sich an alle Kladower Bürger.

Der Verein will einen Beitrag leisten zur Belebung der Kommunikation und zur Erleichterung der Integration. Der Zusammenkunft aller Bürger zu Gesprächen und Taten soll Raum gegeben werden. So soll Kladow ein FORUM für seine Bürger und Gäste erhalten.

Zweck

Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere in Kladow.

Der Verein führt literarisch-künstlerische und geschichtliche Veranstaltungen, Ausstellungen, Konzerte, Gesprächsforen und andere Arten kultureller Präsentation und Aktion durch, die allen Interessierten offen stehen. Ergebnisse aus dieser Arbeit werden veröffentlicht. Der Verein baut ein Heimatarchiv auf, das die Geschichte Kladows dokumentiert. Der Verein richtet eine Begegnungsstätte für unterschiedliche kulturelle Betätigungen und als Heimatarchiv ein.

Vollständige Satzung des Kladower Forum e. V.:

icon_pdfdok
Satzung